Kabal's Lounge

…from my Brain to your Desktop…

Dell Latitude E6500 – Freezing

Posted by kabalslounge - 19 März 2010

Bei meinem Dell Latitude E6500 hatte ich bisher ab und zu das Problem dass das Betriebssystem einfach einfriert bzw. der Standby nicht funktioniert. Durch ein bisserl Recherche habe ich rausgefunden das es Probleme gibt bei der Taktung der CPU (oder sowas in der art)… es kann passieren das die CPU einfach auf 5% heruntertaktet und daher das System wie eingefroren wirkt. Paar meiner Kollegen haben ebenfalls dieses Problem und auch im www bin ich bei weitem nicht der einzige damit.

Dell kennt das Problem „natürlich“ nicht und betreibt rigorose Zensur auf der Homepage.😉😉

Aber es scheint nun endlich eine Lösung für alle Leidgeplagten da draussen zu geben. Das BIOS der Version A19 und die aktuellsten Treiber die es für  das Notebook gibt haben anscheinend nun gefruchtet. Seit einer Woche läuft das Notebook klaglos wie man es von einem Businessgerät erwartet.🙂 Warum nicht gleich so?

8 Antworten to “Dell Latitude E6500 – Freezing”

  1. sad0ne said

    sad0ne likes this😉

    Freu mich echt für dich! … und ich kann weiterhin draufhinarbeiten das mein nächster rechner ein Latitude wird🙂
    … das Teil taugt mir echt!

  2. kabalslounge said

    Thx, mir taugt er nun mittlerweile auch sehr. Vor allem vom Design her und der Stabilität.
    Jedoch kommt mir mein Studio nach wie vor ergonomischer vor beim Tippen. Weiß noch nicht so recht.

  3. chris said

    Hi – habe auch seit ca. 1 1/2 Jahre ein Dell Latitude E6500 (war vorher Apple-User😉. Würd das Notebook nie mehr hergeben – super Teil. Zum Glück hatte ich dein geschildertes Problem noch nie.

  4. kabalslounge said

    Hoi! Das Problem wird vermutlich erst mit irgendeiner CPU-Generation gekommen sein… wer weiß, nun is es behoben. Zumindest allem anschein nach.😉

  5. sad0ne said

    @Chris:
    Jo, hatt vorher auch ein MacBook. Kurz nachdem die Garantie abgelaufen war, war aber der Akku hinüber, die Webcam machte nur mehr was sie will und WLAN hat den Geist aufgegeben.
    Desshalb hab ich jetzt auch ein Dell Studio mit 3 Jahren vor Ort Service.
    Sowas wie den Mac tu ich mir so schnell nimmer an … eventuell auch weil ich OSX beim besten Willen nicht leiden kann🙂

  6. kabalslounge said

    Oje sad…. da Chris is a Mac-Fanboy😉😉 *g*

    Aber stimmt, der VorOrt Service is spitze. Da kann Apple mit seinen Care-Plan sch***en gehen.🙂

  7. chris said

    Jaja … ich hab’s verdient – ich geb’s zu, bin ein Apple-Fanboy.

    Trotzdem muss ich eingestehen, dass mein DellL-LatitudeE6500 echt sein Geld wert ist. Ich habe damals natürlich auch mit einem MacBookPro geliebäugelt😉, aber bei gleicher Hardware, war das Apferl um fast 1000 EUR teurer. Naja, wer kann heutzutage schon so einfach 1000 EUR ignorieren!?

    Und der Support ist bei Dell super. Hatte mal ein Problem mit dem Deckel vom Display. Angerufen, Termin ausgemacht und am nächsten Tag kam der Servicetechniker bei mir vorbei – alles passt nun. Das soll Dell mal einer nachmachen – vor allem, da diese Service-Erweiterungspakete jetzt nicht die Welt kosten.

  8. kabalslounge said

    Du hast vollkommen recht, einen 1000er kann keiner ignorieren.🙂
    Obwohl das MacBook Pro is scho a Schmankler… das muss mein neidlos eingestehen. *hach*🙂🙂🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: